Motorola Defy (Foto: Motorola)
Motorola Defy (Foto: Motorola)

Motorola hat heute, seine neuesten Android-Smartphones für den europäischen Markt vorgestellt. Mit dem „Defy“ startet ein 3,7-Zoll-Gerät, das diversen Widrigkeiten des Alltags widerstehen soll. „Viele Nutzer haben schon einmal einen Drink über ihr Handy verschüttet“, sagt Myriam Hoffmann von Motorola gegenüber moobilux. Um bei solchen und anderen Unfällen zu schützen, ist das neue Gerät wasserresistent und allgemein robust gestaltet.

Als neues Top-Smartphone kommt das „Milestone 2“, ein Schwestergerät zum US-Modell „Droid 2“. Das Gerät bietet wie das Defy einen 3,7-Zoll-Touchscreen, bietet aber mehr Leistung. Motorola setzt auf eine CPU mit einem Gigahertz Taktfrequenz sowie die Android-Version 2.2, um optimale Leistung unter anderem für vollwertiges Flash am Smartphone zu bieten. Zudem wartet das Gerät mit einer Slider-Tastatur auf.

Das Defy richtet sich an Nutzer, die von ihrem Smartphone Beständigkeit im Alltag erwarten. Durch den wasserresistenten Bau soll es neben verschütteten Getränken auch heftigere Regengüsse aushalten. Am Strand muss der Nutzer zwar aufpassen, dass er das Defy nicht versehentlich zum Schwimmen mitnimmt. Doch ein kratzfester Bildschirm und ein staubsicheres Gehäuse sorgen dafür, dass das Smartphone ein Fallen in den Sand unbeschadet übersteht.

Motorola Milestone 2 (Foto: Motorola)
Motorola Milestone 2 (Foto: Motorola)

Bei Straßenlärm verspricht die Technologie „CrystalTalk Plus“ Hilfe. Zwei Mikrofone dienen einer intelligenten Geräuschfilterung, damit der Nutzer beim Telefonieren nicht seine Umgebung überschreien muss. Zudem bietet das Defy gängige Features wie eine 5 Megapixel-Kamera, WLAN- und Bluetooth-Unterstützung sowie Motorolas Oberfläche Motoblur. Mit Android 2.1 kommt allerdings nicht die aktuellste Version von Googles-Betriebssystems zum Einsatz, sodass das Defy nur mit Flash Lite aufwarten kann.

„Wir wollen eine Reihe von Android-Geräten in verschiedenen Preissegmenten anbieten“, meint Frau Hoffmann. Im Top-Segment beim Milestone 2 kommt dabei auch das aktuelle Android 2.2 „Froyo“ zum Einsatz. Damit unterstützt das Spitzenmodell Flash 10.1 für Smartphones und somit einen vollwertigen mobilen Zugriff auf das moderne Web.

Im Gegensatz zum ursprünglichen Milestone erlaubt das Milestone 2 nun auch Videoaufnahme und -wiedergabe in 720p-HD-Qualität. Wie das billigste iPhone-4-Modell bietet das Gerät 8 Gigabyte integrierten Speicher, der aber im Gegensatz zum Apple-Smartphone per MicroSD-Karte um bis zu 32 GB erweitert werden kann. Sowohl Motorolas neues Top-Modell als auch das Defy werden im vierten Quartal 2010 auf den Markt kommen. Eine Preisinformation zu den beiden neuen Modellen teilte das Unternehmen noch nicht mit.

Vorheriger ArtikelHitachi: iPhone-Touch mit Handschuhen bedienbar
Nächster ArtikelDurch Lederhülle wird iPad zum Netbook
Thorsten Claus ist Gründer und Chefredakteur von “moobilux | Connected Mobile” mit mehr als 16 Jahren Berufserfahrung. Der langjährige Journalist beschäftigt sich vor allem mit Themen rund um die mobile Telekommunikation. Als Experte veröffentlichte er in den vergangenen Jahren u. a. Fachbeiträge in “VoIP Compendium”, “Voice Compass” und “t3n”. Als Experte berichtete er in “Deutschland-Radio Wissen”, “Finacial Times Deutschland” und bei “n-tv” über die neuen Trends und Entwicklungen in der Technologie-Branche. Thorsten Claus ist Mitgründer der Pitch-TV-Eventserie „pitchfreunde // Show Your Mobile“ welches sich speziell an Startups mit Fokus Mobile & e-Mobility richtet.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein