Spanische Telefónica verfehlt Erwartungen

0
1255

Die spanische Telefónica S.A., Europas zweitgrößte Telefongesellschaft, teilte Freitag mit, dass sich der Gewinn im vierten Quartal um 45 Prozent reduziert hat, was vor allem auf schwächere Mobilfunkumsätze im Heimatmarkt zurückzuführen ist. Telefónica verfehlte damit die Erwartungen.

Der Nettogewinn belief sich demnach auf 1,33 Milliarden Euro, im Vergleich zu 2,44 Milliarden Euro im Vorjahr. Der Umsatz erhöhte sich um 9,9 Prozent auf 16,46 Milliarden Euro. Analysten waren im Vorfeld von einem Gewinn von 2,4 Milliarden Euro und Erlösen von 16,3 Milliarden Euro ausgegangen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein