Nokia stellte neue Windows Phones der Lumia-Serie vor

4
1669

Pünktlich zum letzten Tag der IFA 2012 hat Nokia dieses Jahr seine Hausmesse „Nokia World“ auf den 5. September platziert. Hier bot es sich natürlich an, das US-Event aus New York live in Berlin zu übertragen, wo ohnehin die zur IFA anwesende Presse vor Ort versammelt ist. Daher lud Nokia die Journaille kurzerhand zum BBQ ein.

Die beiden neuen Smartphones der Lumia-Serie heißen Nokia Lumia 920 und Lumia 820 und siedeln sich am oberen Ende der Ausstattungs- und Preis-Skala für Windows Phones an. Nokia Chef Stephen Elop stellte die Neuheiten persönlich vor und betonte dabei, das Nokia weiterhin eine echte Alternative zu den „gesichtslosen Wettbewerbern“ mit ihren „immer gleichen Handys“ sein wolle.

Während das Lumia 920 ganz klar als High-End-Gerät gedacht ist, wird das Lumia 820 wohl eher ein Smartphone für den Mainstream. Ein Indiz hierfür ist beispielsweise die auswechselbare Rückschale, wie man es teilweise schon früher von Nokia her kannte.

Nokia Lumia 920 Nokia Lumia 820
Betriebssystem Windows Phone 8 Windows Phone 8
Display 4,5“ IPS LCD 4,3“ OLED
Auflösung 1.280 x 768 Pixel 800 x 480 Pixel
Akku 2.000 mAh (Wireless Charging) 1.650 mAh (Wireless Charging)
Prozessor 1,5 GHz Dual-Core (S4) 1,5 GHz Dual-Core (S4)
RAM 1 GB 1 GB
Hauptkamera 8,7 MP mit PureView 8 MP
Frontkamera 1,2 MP VGA
Speicher 32 GB + 7 GB SkyDrive 8 GB + 7 GB SkyDrive + microSD
Funktechnik LTE LTE

Im Lumia 920 tickt ein Dualcore Snapdragon S4 von Qualcomm mit 1,5 GHz. Es verfügt über NFC und das 4,5-Zoll-Display (1280 x 768 Pixel) kommt mit einer neuen Touch-Technik, durch die es sich auch mit dicken Handschuhen bedienen lassen soll. Die Kamera hat einen 8-MP-Sensor mit einer Zeisslinse, jedoch mit der 41-MP-Kamera im Symbian-Smartphone PureView 808 hat sie sonst nichts zu tun. Nokia spricht bei der Kamera von einer besonders hohen Lichtempfindlichkeit mit einem rauscharmen Sensor und einem mechanischen Bildstabilisator. Videos können in Full-HD bei 30 Bildern pro Sekunde aufgenommen werden. Das neue Smartphone verfügt über einen 2000 mAh-Akku, der sich kabellos per Induktion aufladen lässt und dabei interoperabel mit anderen Herstellern ist.

Das auch vorgestellte neue Modell Lumia 820 mit 4,3-Zoll-Display (800 x 480 Pixel) kommt im Wesentlichen mit den gleichen Features wie das Lumia 920 daher mit Ausnahme der PureView-Technik. Im Unterschied dazu ist es etwas leichter und hat nur 8GB Speicher, der sich aber auf 32 GByte aufzurüsten lässt. Zudem hat der verbaute Akku mit 1650 mAh rund 350 mAh weniger leistungsfähig als der große Bruder. Größer als beim Lumia 920 ist dagegen die Farbauswahl, denn das Lumia 820 gibt es zusätzlich noch in den Farben blau und violett. Die kabellose Induktionsladefunktion wird bei diesem Model über die auswechselbaren Covers bereitgestellt, die separat als Zubehör erhältlich sind.

Einen Preis oder ein Verkaufsstart für die beiden neuen Modele nannte Nokia jedoch nicht.

Update: 6. September 2012 – 11:23 Uhr

Interview mit Michael Bültmann, Geschäftsführer Nokia GmbH

4 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein