Sony bestätigt Xperia Tablet Z

0
1319

Sony Mobile Communications hat heute, in Japan das kürzlich in Gerüchten aufgetauchte Xperia Tablet Z auch offiziell angekündigt. Das staubdichte und wasserfeste Gerät mit 10,1-Zoll-Bildschirm kommt mit Android 4.1, LTE und einem Quad-Core-Prozessor. Des weiteren lockt es mit einem extra flachen Gehäuse, das dünner ausfällt als selbst beim iPad mini. Wie der Konzern bestätigt, startet das Gerät im Frühjahr in Japan. Details zu internationalen Plänen wollte Sony auf Nachfrage von moobilux allerdings noch nicht verraten.

Sony-Xperia-Tablet-Z

Superschlank
Sony setzt beim Xperia Tablet Z nicht zuletzt auf ein ansprechendes und beeindruckend schlankes Design. Mit nur 6,9 Millimeter Dicke ist es rund ein Drittel dünner als ähnlich große Geräte wie die vierte iPad-Generation oder das Samsung Galaxy Tab 2 10.1. Mit knapp einem halben Kilogramm fällt es auch leichter aus als die direkten Konkurrenten. Trotz dieser schlanken Ausführung lässt sich Sony bei den technischen Spezifikationen nicht lumpen. Der Bildschirm bietet beispielsweise eine Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixel und verspricht dank Mobile Bravia Engine 2 besonders klare und scharfe Bilder.

Das Herz des Tablets ist ein 1,5 Gigahertz starker Vierkern-Prozessor, bei dem es sich nach vorab durchgesickerten Informationen zufolge um einen Qualcomm Snapdragon S4 Pro handeln soll. Zudem soll das neue Tablet auch über ein NFC-Chip verfügen, welcher beispielsweise das bargeldlose Bezahlen ermöglicht. Sonys S-Force Front Surround 3D wiederum soll für ein wirklich räumliches Klangerlebnis sorgen. Die rückseitige 8,1-Megapixel-Kamera setzt auf ein Backlight- Sensor-, um selbst bei geringem Umgebungslicht noch gute Bilder liefern zu können.

Vorerst nur in Japan
Darüber hinaus hat Sony bisher wenig Details zum Xperia Tablet Z offiziell verraten. Lecks und Spekulationen zufolge wird das Gerät aber noch mit weiteren starken Spezifikationen aufwarten. So soll es 2 Gigabyte RAM bieten und 32 GB integrierten Speicher, die noch dazu per microSD-Karte erweiterbar sind. Auch von einer frontseitigen 2,2-Megapixel-Kamera ist die Rede. Einzig die Akkukapazität soll mit 6.000 mAh eher schwach ausfallen.

Voraussichtlich wird der japanische Mobilfunker NTT DoCoMo das Gerät bereits morgen als Teil seines Frühjahres-Lineups präsentieren, dann gibt es vielleicht auch erste Informationen zum Preis in Japan. Europäische Interessenten müssen indes darauf hoffen, dass Sony das Gerät im Rahmen des Mobile World Congress 2013 Ende Februar auch dem internationalen Publikum vorstellen wird. Mit dem moobilux twitter-Chanel  bleiben Sie immer auf dem laufenden!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein