Microsoft nimmt Google Maps ins Visier

0
1470

Microsoft nimmt Google Maps ins Visier und klagt vor dem Landgericht München gegen Google sowie dessen Tochter Motorola wegen angeblicher Verletzung eines Patents aus dem Jahr 1996. Sollte Microsoft gewinnen, müsste Google seine mobilen Kartendienste in Deutschland theoretisch dichtmachen – allerdings dürfte es kaum dazu kommen, sondern es würde dann vermutlich auf eine Lizenzzahlung an Microsoft hinauslaufen. Das Urteil wird für Mai erwartet.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein