MWC14: Kurz vorgestellt das Yota-Phone II

0
1258
Das Yota-Phone II (Foto: Yota Devices)
Das Yota-Phone II (Foto: Yota Devices)

Wir haben das Yota-Phone II während des Mobile World Congresses einmal näher angeschaut und müssen gestehen, das der Prototyp viele Verbesserungen in sich birgt. Damit regiert das russische Unternehmen Yota-Devices die Kommentare der Nutzer und die Kritiken der Presse.

Die wichtigste Neuerung des Yota-Phone II ist jedoch das viel schlüssiger und werthaltiger wirkende Gehäuse mit dem zweiten E-Ink-Bildschirm. Der schwarz-weiße E-Ink-Bildschirm wirkte zudem kontrastreicher als der des Vorgängers. Der E-Ink-Bildschirm erhöht die Lebensdauer des Akkus deutlich, denn dieser benötigt nur beim Wechsel der Anzeige Energie.

Die Verbesserungen betreffen jedoch nicht nur den Bildschirm und das Gehäusedesign. Auch im Inneren wurde das Yota-Phone II aufgerüstet. In inneren verrichtet nun ein leistungsstarker Qualcomm Quad-Core-Prozessor vom Type Snapdragon 800 mit 2,3 GHz sein Werk. Auch die Batterie wurde überarbeitet, hatte die erste Generation noch ein Akku mit 1.800 mAh Leistungsaufnahem verfügt die neu über einen 2.550 mAh starken Akku.

Das Smartphone hat zwei neue Kameras mit 2 und 8 Megapixel bekommen. Einzig die Größe des verbauten Speichers hat sich nicht geändert. Das heiß 2 GB Arbeitsspeicher und 32 GB interner Speicher, der sich mittels microSD-Karte erweitern lässt. Zudem unterstützt das neue Gerät jetzt auch die meisten LTE-Netze und hat ein NFC-Modul mit an Board.

Allerding wird es noch eine Weile dauern, bis wir die finale Version des Yota-Phone II in den Händen halten werden. Denn das neue Smartphone soll erst im 4. Quartal 2014 in Europa auf den Markt kommen. In Asien und den Vereinigten Staaten soll es sogar noch länger bis 2015 dauern bis das Gerät in den Handel kommt.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein