Wie erwartet ist Nokia heute offiziell in den Kreise Android-Smartphone-Hersteller aufgesprungen. Die Finnen präsentierten dann auch gleich drei Android-Einsteigergeräte mit den Namen Nokia X, X+ und XL. Google-Dienste sucht man auf den Smartphones jedoch vergebens, stattdessen sind OneDrive, Skype und Outlook prominent vertreten.

mwc14-Nokia-PK
Vom Preis und den Spezifikationen her sind die drei Android-Gräte eindeutig im Einsteigersegment zu verorten. Der UVP liegt zwischen 89€, 99€ und 109€. Das Nokia X wie auch das Nokia X+ hat ein 4“ Bildschirm, das “+” macht sich durch leicht bessere Hardware und einen microSD-Kartenslot bemerkbar. Das Nokia XL verfügt gegenüber dem X und dem X+ über ein 5“ IPS-Display.mwc14-Nokia-PK-PreiseBei dem Design orientieren sich alle drei Modelle ganz klar am typischen Lumia-Design. Auch die Benutzeroberfläche hat nicht viel mit dem zu tun, was man bisher von Android kennt. Der Markstart des Nokia X soll umgehend erfolgen, die beiden anderen Modelle sollen etwas später folgen. Nokia kündigte zudem an, den BlackBerryMessenger (BBM) in Kürze auch für Windows Phone 8 Geräte verfügbar zu machen.mwc14-Nokia-X-PK

Vorheriger ArtikelMWC14: BBM kommt aufs Windows Phone
Nächster ArtikelMWC14: LG stellt G2 mini vor
Thorsten Claus ist Gründer und Chefredakteur von “moobilux | Connected Mobile” mit mehr als 16 Jahren Berufserfahrung. Der langjährige Journalist beschäftigt sich vor allem mit Themen rund um die mobile Telekommunikation. Als Experte veröffentlichte er in den vergangenen Jahren u. a. Fachbeiträge in “VoIP Compendium”, “Voice Compass” und “t3n”. Als Experte berichtete er in “Deutschland-Radio Wissen”, “Finacial Times Deutschland” und bei “n-tv” über die neuen Trends und Entwicklungen in der Technologie-Branche. Thorsten Claus ist Mitgründer der Pitch-TV-Eventserie „pitchfreunde // Show Your Mobile“ welches sich speziell an Startups mit Fokus Mobile & e-Mobility richtet.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein