Aus für Sonys „Premium-Standard“-Smartphones

0
1734
Die High-End & Mittelklasse Smartphones sollen es bei Sony Mobile richten. (Foto: Sony Mobile)
Die High-End & Mittelklasse Smartphones sollen es bei Sony Mobile richten. (Foto: Sony Mobile)

Sony Mobile stellt noch in diesem Jahr seinen Android-Smartphones der „Premium Standard“-Serie ein, das wurde im Rahmen des „Sony Investor Day 2017“ bekannt.

Premium-Standard
Bei den Premium-Standard-Smartphones handelt es sich um hochpreisige Geräte, die mit einer guten Kamera, einem hochwertigen Gehäuse und auch sonst guten technischen Daten daherkommen, aber nur über einem mittelklassigen Prozessor verfügen. Ein Beispiel hierfür ist das Sony Xperia X und Xperia X Compact, die dem japanischen Unternehmen kaum Erfolg gebracht haben, sodass sie komplette wegfallen.

Sonys „Premium-Standard“-Smartphones sind Ladenhüter. (Bild: Xperiablog.net)
Sonys „Premium-Standard“-Smartphones sind Ladenhüter. (Bild: Xperiablog.net)

Strategiewechsel
Sony Mobile hat noch für dieses Jahr einen Strategiewechsel angekündigt, welcher nur noch Flaggschiff- und Mittelklasse-Smartphones vorsieht. Damit sind dann auch die Compact-Modelle mit guten technischen Daten und kleinen Bildschirm Geschichte.

High-End & Mittelklasse
Im High-End-Bereich sollen das Sony Xperia XZ Premium und das etwas kleinere Xperia XZs überzeugen. In der Mittelklasse sollen es Smartphones vom Typ Xperia XA1, Xperia XA 1 Ultra und Xperia L1 richten. Diese Modelle konnten zumindest ansatzweise die gesetzten Ziele erreichen, obgleich sie im Sony Heimatland Japan besser ankamen als im Rest der Welt.

Fokus auf Innovationen
Sony Mobile Ziele beschränken sich jedoch nicht darauf bisherige Marktanteile zu verteidigen, sondern darauf wieder eigenständige Innovationen zu liefern, die nur Sony liefern kann. Hierbei möchte man sich auf Märkte konzentrieren, auf denen das Unternehmen mit eigenen Produkten überzeugen kann.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein