Deutsche Telekom startet ab Februar neue Prepaid Angebote

0
961
Deutsche Telekom startet ab Februar neue Prepaid Angebote. (Bild: Deutsche Telekom AG)
Deutsche Telekom startet ab Februar neue Prepaid Angebote. (Bild: Deutsche Telekom AG)

Die Deutsche Telekom startet ab dem 3. Februar mit neuen Prepaid-Tarifen. Erstmals eröffnet das Unternehmen sein 5G-Netz auch für ihre Prepaid-Kunden. Ab dem Telekom-Prepaid-Tarif M wird man den 5G-Zugang als Option anzubieten. Dieser kann vom Kunden auf Wunsch gebucht werden. Jeder der über ein nötiges 5G-Endgerät verfügt, kann, wo das Telekom-5G-Netz verfügbar ist, dieses die ersten 12 Wochen ohne Aufpreis nutzen.

Die Options-Buchungen können wie üblich über die App „MeinMagenta“ getätigt werden. Zudem gibt es mit der 5G-Option 500 MB Datenvolumen im Monat extra. Für die Tarife M, L und XL wird für die 5G-Option ein Aufpreis von drei Euro pro Monat fällig.

Die Deutsche Telekom startet ab dem 3. Februar mit neuen Prepaid-Tarifen.
Die Deutsche Telekom startet ab dem 3. Februar mit neuen Prepaid-Tarifen.

Mehr Prepaid-Datenvolumen
Des weiteren stockt die Telekom im gesamten Prepaid-Tarifangebot das Datenvolumen auf. So stehen den Kunden ab dem 3. Februar 2020 im „Tarif M“ 2 GB, im „Tarif L“ 3 GB und im „XL-Tarif“ 5 GB „Highspeed-Volumen“ zur Verfügung.

Unter anderem wurden auch die Freiminuten in andere deutsche Netze erhöht: im Tarif M sind es nun 200 Minuten, im L 300 Minuten und beim XL-Tarif kann man unbegrenzt telefonieren und SMS schreiben.

Max-Flat
Neue ist der Tarife Max-Flat. Für 99,95 Euro pro Monat erhalten Kunden damit unbegrenztes Datenvolumen inkl. LTE- und 5G-Netz. Sowie unlimitiertes telefonieren und SMS in das deutsche Festnetz und in alle deutschen Mobilfunknetze.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein