In den vergangenen Tagen hat OnePlus endlich sein neues Flaggschiff-Smartphone vorgestellt. Das OnePlus 10 Pro ist ab heute, dem 13. Januar, in China für 4.699 Yuan, umgerechnet etwa 699 Euro in der kleinen, 64 GB Variante erhältlich. Das Spitzenmodell mit 12 GB RAM + 256 GB Speicher gibt es für 5.299 Yuan (ca. 735 Euro). Wann das neue Flaggschiff-Smartphone Europa kommt, ist bisher noch unklar.

Nachdem OnePlus sein neues Flaggschiff nun über mehrere Tage lang angeteasert hat, wurde das OnePlus 10 Pro offiziell vorgestellt. Gemessen am Preis wartet einem eine satte Ausstattung an. Unter der Haube verrichte der aktuelle Qualcomm-SoC-Snapdragon 8 sein Werk. Je nach Ausstattungsvariante stehen diesem 8 GB – 12 GB RAM und bis zu 256 GB Speicher zur Seite. 

Screenshot OnePlus 10 Pro Vorstellung.

Auf der Vorderseite ist ein 6,7 Zoll großes AMOLED-Display mit HDR10+, abgerundeten Seiten und einer Aktualisierungsrate von bis zu 120 Hz verbaut. Die Auflösung beträgt 3.216 x 1.440 Pixel (QHD+), was eine Pixeldichte von 525 PPI ergibt. Die maximale Helligkeit beträgt laut Hersteller 1.300 Nits. Geschützt wird das Display durch Corning Gorilla Glass Victus.

Hasselblad-Kamera mit vielen Features

In der linken oberen Ecke des OnePlus 10 Pro hat der Hersteller eine 32-Megapixel-Frontkamera mit Sony IMX615 Sensor platziert. Noch spannender ist die neue Hasselblad-Kamera der zweiten Generation auf der Rückseite. Sie setzt sich aus einer Hauptkamera mit 48 Megapixel 1/1,43 Zoll Sony IMX789 mit OIS, einer 50 MP ISOCELL JN1 Ultraweitwinkel-Kamera mit 150 Grad Sichtfeld sowie einer 8 MP 3,3x OmniVision OV08A19 Telefoto-Linse mit OIS zusammen.

Screenshot OnePlus 10 Pro Vorstellung.

Alle drei Linsen ermöglichen die Aufnahme von 12-Bit-RAW-Bildern und 10-Bit-Videos. Neu an Bord ist unter anderem der RAW+-Modus, der einen größeren Dynamikbereich und eine bessere Rauschunterdrückung aufweisen soll. Dazu bietet die Hasselblad-Kamera verschiedene weitere Features wie Natural Color Optimization 2.0 und einen manuellen Videomodus, der volle manuelle Kontrolle über ISO-Stufen, Verschlusszeit und Weißabgleich in allen Phasen der Aufnahme ermöglicht.

Ausreichend Power

Damit einem unterwegs nicht der Strom ausgeht, verfügt das OnePlus 10 Pro über einen großen Akku mit 5.000-mAh. Per Schnellladefunktion soll sich der Akku binnen dreißig Minuten nahezu vollladen lassen. Neben Reverse Wireless Charging unterstützt das Flaggschiff natürlich auch 5G, Wi-Fi 6, Bluetooth 5.2, NFC und Dolby Atmos. Als Betriebssystem ist ColorOS 12.1 basierend auf Android 12 vorinstalliert.

Vorheriger ArtikelFinTech Revolut erhält eigene Banklizenz
Thorsten Claus ist Gründer und Chefredakteur von “moobilux | Connected Mobile” mit mehr als 16 Jahren Berufserfahrung. Der langjährige Journalist beschäftigt sich vor allem mit Themen rund um die mobile Telekommunikation. Als Experte veröffentlichte er in den vergangenen Jahren u. a. Fachbeiträge in “VoIP Compendium”, “Voice Compass” und “t3n”. Als Experte berichtete er in “Deutschland-Radio Wissen”, “Finacial Times Deutschland” und bei “n-tv” über die neuen Trends und Entwicklungen in der Technologie-Branche. Thorsten Claus ist Mitgründer der Pitch-TV-Eventserie „pitchfreunde // Show Your Mobile“ welches sich speziell an Startups mit Fokus Mobile & e-Mobility richtet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here