Belkin gibt Absichtserklärung für Linksys Übernahme ab

0
1123

Das US-amerikanische Unternehmen Belkin, hat am Freitag, den 25. Januar den Abschluss einer Vereinbarung mit Cisco Systems über den Erwerb des Cisco Geschäftsbereich für Heimnetzwerke bekannt gegeben. Der Übernahmevertrag umfasst demnach die Produkte und Technologien, die unter der Marke Linksys vertrieben werden. Cisco hatte Linksys vor 10 Jahren für eine knappe halbe Milliarde US-Dollar (ca. 370 Millionen Euro) übernommen.

„Wir freuen uns sehr über diese Bekanntmachung“, so Belkin CEO, Chet Pipkin.

Linksys-Router WRT54G
Das wohl bekannteste Linksys-Produkt der Router WRT54G (Foto: Linksys)

Die Marke Linksys soll auch nach der Übernahme beibehalten werden. Gleiches gilt laut Belkin auch für die technische Unterstützung und Garantieleistungen für alte Produkte. Linksys stellt vor allem Router für den Heimgebrauch oder kleinere Betriebe her. Ziel von Belkin ist es, mit der Linksys-Übernahme zum weltweiten Marktführer aufzusteigen. Über die finanziellen Einzelheiten der Transaktion wurde nichts bekannt gegeben. Die Übernahme unterliegt noch einer Reihe üblicher Abschlussbedingungen und soll planmäßig im März 2013 vollzogen sein.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein