Data Natives Konferenz startet mit 30% Frauenanteil

0
1315
Gewinne Karten zur Data Natives Conference 2017!
Gewinne Karten zur Data Natives Conference 2017!

Ab heute trifft sich bis zum 17. November wider Europa’s Data-Science-Elite zur Data Natives Konferenz in Berlin. Zum dritten Mal in Folge treffen sich Datenenthusiasten aus Wirtschaft, Technologie und Wissenschaft in der deutschen Bundeshauptstadt.

Auffällig ist der mit 30 % recht hohen Anteil an weiblichen Sprecherinnen auf der Konferenz. Denn noch immer sind Frauen auf Konferenzen im Allgemeinen und auf Tech-Konferenzen im Speziellen deutlich seltener als Männer auf der Bühne vertreten. Im Silicon Valley beispielsweise lag der durchschnittliche Anteil an Sprecherinnen bei den 25 größten Tech-Events während eines Jahres bei 25 Prozent. Darin sind auch schon die Frauen inbegriffen, die moderieren oder durch Panels führen. Der Anteil der Sprecherinnen dürfte also unter einem Viertel liegen. Aber auch in Deutschland sieht die Situation nicht anders aus: Viele Konferenzen, ob Technologie lästig oder nicht, sind bereits froh, unter den präsentierenden Experten einen Frauenanteil von 15 Prozent erreichen zu können.

Den Initiatoren von Data Natives ist dies bewusst, sie messen den Erfolg der Konferenz auch daran, wie divers die Menge der Speaker und Teilnehmenden sind. Zwar können sie in der kommenden Veranstaltung die Beteiligung von Frauen nochmals steigern, doch mit rund 30 Prozent weiblicher Expertinnen sehen sie sich noch nicht am Ziel – selbst wenn ein solcher Prozentsatz selten zu finden ist.

“Wir haben den Ehrgeiz, die Quote noch weiter zu verbessern, indem wir beispielsweise dezidiert Frauen für Speaker Positionen ansprechen, weiblichen Führungskräften kostenlose Tickets zur Verfügung stellen und Männer motivieren, Frauen zur Veranstaltung einzuladen”, erklärt Elena Poughia, Gründerin und Hauptorganisatorin der Data Natives 2017, ihre Strategie.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein