Smartphone-Markt: China überholt Südkorea

0
2027

China hat die globale Marktführerschaft bei Smartphones übernommen und damit die Vorherrschaft Südkoreas in diesem Marktsegment beendet. Der globale Marktanteil der Smartphone-Hersteller aus der Volksrepublik lag im zweiten Quartal 2014 bei 31,3 Prozent. Samsung und LG schafften es nur noch auf 30,1 Prozent. 2012 hatten chinesische Smartphone-Unternehmen zu diesem Zeitpunkt gerade einmal 14,6 Prozent Marktanteil. Südkorea verzeichnete 34,8 Prozent, so der Bericht der Federation of Korean Industries.

Huawei, Lenovo und Xiaomi
Auch wenn Samsung noch immer den Markt dominiert, mussten die Koreaner zwei Jahre nachdem sie Apple als Nummer eins abgelöst hatten, gewaltig Federn lassen – und zwar innerhalb eines Jahres von 32,6 Prozent auf 25,2 Prozent. Die koreanischen Marktführer waren damit die Einzigen, die einen Rückgang der absoluten Verkaufszahlen verzeichneten. Die drei größten chinesischen Hersteller Huawei, Lenovo und Xiaomi kontrollieren bereits heute 17,3 Prozent des gesamten Marktes und damit 5,4 Prozent mehr als der zweitgrößte Smartphone-Hersteller Apple. Der Hauptgrund der Verluste an Marktanteilen dürfte der anhaltende Preiskampf durch die chinesischen Produzenten sein.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein