Linksys Velop vorgestellt

0
1362
Linksys Mesh-WiFi Velop. (Photo: Linksys)
Linksys Mesh-WiFi Velop. (Photo: Linksys)

Linksys hat heute seine WLAN-Lösung Velop vorgestellt. Velop ist das erste modulare Tri-Band-WLAN-System des US-Herstellers, das in verschiedenen vermeschten Konfigurationen installiert werden kann. Es soll schnell und zuverlässige WLAN-Verbindungen bis in die Randbereiche eigenen Heims ermöglicht. Das System ist kompakt und fügt sich durch sein klares und attraktives Design in jede Umgebung ein.

Linksys Velop soll WLAN in alle Ecken bringen. (Foto: Linksys)
Linksys Velop soll WLAN in alle Ecken bringen. (Foto: Linksys)

Konfiguration per App
Jedes Velop „Node“ ist laut dem Hersteller ein leistungsfähiges Tri-Band AC2200 Gerät, das als Router, Range Extender, Access Point und Bridge dient. Jede Node wird beim Setup durch die mitgelieferte Linksys App (iOS und Android) konfiguriert. Bei diesem einfachen und intuitiven Setup wird Bluetooth für die sichere Kommunikation zwischen dem mobilen Gerät und jedem Node genutzt. Nach abgeschlossenem Setup wirkt die Linksys App als leistungsfähiges WLAN-Management-Tool mit nützlichen Features, wie z. B. Gastzugang, Kindersicherung, Geräte-Priorisierung, usw. Velop soll dem Anwender helfen, seinen Breitband-Anschluss optimal zu nutzen, indem es 100 % der Anschlussgeschwindigkeit bis in die Randbereiche Netzwerks liefert.

Verfügbarkeit
Linksys Velop soll als 3er-, 2er- und 1er-Paket über Handelspartnern wie Amazon angeboten werden. Der UVP für das 3er Pack liegt bei 600,- Euro, das 2er Pack soll 430,- Euro und der einzelne Velop soll 250,- Euro im UVP kosten. Laut Linksys sind die Pakete ab dem 15. Januar im Handel verfügbar.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein