Trotz Kaufanreizen Elektroautos verkaufen sich kaum

0
2170
Strom-Tanken: Batteriebetriebene Fahrzeuge als günstigerer Weg zu grünerer Zukunft (Foto: Mark Shwartz, stanford.edu)
Strom-Tanken: Batteriebetriebene Fahrzeuge als günstigerer Weg zu grünerer Zukunft (Foto: Mark Shwartz, stanford.edu)

Elektroautos setzen sich trotz Kaufprämie in Deutschland nur sehr schleppend durch. Wie das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle am Mittwoch bekannt gegeben hat, wurden bis Ende Januar bundesweit insgesamt nur 10.835 Anträge auf eine Prämie gestellt.

Strom tanken - Kaufprämie kurbelt Absatz kaum an. (Foto: moobilux.com)
Strom tanken – Kaufprämie kurbelt Absatz kaum an. (Foto: moobilux.com)

4.000 Euro Zuschuss
Es zeigt sich bei der Verteilung der Anträge, dass Elektroautos derzeit noch nicht für Private lohnen. Von den gestellten Anträgen waren rund 6.100 für reine Elektroautos und knapp 4.700 für Plug-In-Hybride. Nur 5.105 Anträge entfielen auf Privatpersonen, der Rest vor allem auf Unternehmen.

Seit Anfang Juli 2016 kann beantragt werden. Die Förderung gilt rückwirkend für Fahrzeuge, die seit dem 18. Mai gekauft wurden. Für reine Elektrowagen mit Batterie gibt der Staat 4.000 Euro, für Hybridautos, die per Stecker geladen werden und einen ergänzenden Verbrennungsmotor haben, sind es 3.000 Euro. Die Prämie sollte eigentlich die Nachfrage nach den Elektroautos ankurbeln.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein